19.11.14

Me telling storys...(artist expressions)

Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Momentan habe ich wirklich äußert wenig zu erzählen. Ich kann nur sagen dass ich im Moment super viel für die Schule machen muss, weswegen ich seit drei Wochen keine Fotos mehr gemacht habe. In der Woche komme ich eh nie dazu und am Wochenende muss ich neuerdings einiges für Projekte und Arbeiten machen. Total mies.
Heute ist aber endlich das Paket von Anna & Daria angekommen, da ich vor ein paar Tagen deren Gewinnspiel gewonnen habe. Ich habe mich echt riesig gefreut und die Produkte sind unglaublich toll. Ich muss jetzt nur noch auf annehmbares Licht warten, damit ich die schönen Dinge auch fotografieren kann, denn wegen dem grauen Klotz am Himmel ist es extrem düster in meinem Zimmer. Sonst wünsche ich euch noch angenehme Tage und bis zum nächsten Mal!

15.11.14

We are all mad here

Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled
2014-06-22
Ein kleines Lebenszeichen von mir. Momentan ist ein bisschen mehr los als sonst, deswegen hat es etwas gedauert bis neue Fotos kamen. Ich habe auch nicht wirklich viel zu sagen, außer dass ich so unglaublich froh bin, dass die Weihnachtszeit immer näher rückt, auch wenn das Jahr irgendwie viel zu schnell vorbei gegangen ist. Zu Hause wird schon alles super gemütlich geschmückt nur der Schnee fehlt noch. Aber wirklich dran glauben dass es dieses Jahr Schnee geben wird, tue ich ja nicht. Ich beneide jedenfalls jeden bei Heiligabend Schnee liegt!

6.11.14

She lets the woods shine

Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled
Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Ist sie nicht wunderschön? Und diese Augen ... sie leuchten praktisch. Ich war ziemlich aufgeregt als der Termin zum Fotos machen feststand , wir kannten uns nur vom sehen, in einem kleinen Dorf kennt man sich halt, aber ein Gespräch hatten wir nie geführt. Auf Instagram folgen wir uns schon recht lange und schreiben uns immer wieder nette Kommentare unter unsere Bilder. Es war mehr so eine Vorstellung von ihr Fotos zu machen, habe aber nicht im Traum daran gedacht ein relativ fremdes Mädchen zu fragen ob ich sie denn mal fotografieren dürfte.
Ich finde jedoch man sollte immer versuchen seine Komfort Zone zu verlassen und versuchen Dinge zu tun von denen man niemals dachte, dass man sie jemals tut. Also schrieb ich sie an, ob sie wohl möchte und wann sie Zeit hätte. Letzte Woche Freitag war dann der Termin und es lief so wundervoll. Natürlich war es merkwürdig, man trifft sich zum ersten Mal, versucht ein Gespräch auf zubauen, dem Small-Talk entweichend und möchte den Tag so schön werden lassen wie möglich. Als wir beide warm wurden und die ersten Bilder entstanden, lachten wir zusammen und quatschten über alles mögliche. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, ich habe das Gefühl noch nie so viele Bilder eines Shootings gezeigt zu haben und selten habe ich mich so wohl gefühlt jemanden zu fotografieren. Dazu habe ich eine nette neue Bekanntschaft gemacht, welche meinen Mut andere Leute zu fotografieren nur gestärkt hat. Vielleicht seht ihr bald mehr von ihr, da bin ich ganz optimistisch :) Adieu meine Lieben!

3.11.14

so silent

Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled Untitled 21:36 und ich sollte eigentlich im Bett liegen, etwas lesen und in einen traumhaften Schlaf fallen. Übers Wochenende bin ich nämlich in die blöde Gewohnheit gekommen, um frühstens 1Uhr das Licht aus zumachen. Dafür dass ich morgens um 6Uhr aufstehen muss, ist das nicht sehr vorteilhaft. Ich wollte jedoch um bedingt einen Post veröffentlichen, da mein "20 facts about me" Post ja eigentlich nicht neu war, ich hatte ihn lediglich wieder freigeschalten nachdem ich ihn kurz auf privat gestellt hatte. Es war alles etwas chaotisch in dem Moment, jetzt ist jedoch alles wieder gut, mein neues Design gefällt mir super gut, einige Sachen werden zwischendurch noch geändert, aber das Grundkonzept finde ich toll und ich habe neue Fotos im Gepäck. Am Freitag hatte ich ein unglaublich tolles Shooting, welches ich euch heute schon hätte zeigen können, aber irgendwie wollte ich damit noch ein bisschen warten.

Die Fotos die ihr hier seht sind schon ein paar Wochen alt, ich fand sie nicht gelungen und ich wusste nicht wie ich sie bearbeiten sollte. Ich habe es aber wieder versucht, und ich schätze sie sind doch besser geworden als ich vorher dachte. Ich bin sowieso im Moment sehr offen und nicht so kritisch mit meiner Arbeit, ich liebe was ich mache und ich habe einfach aufgehört an jeder Kleinigkeit einen Fehler zu suchen. Ich finde das macht nicht nur meine Werke viel schöner, es macht mich umso glücklicher. Die letzten Tage war ich sowieso sehr glücklich, das Shooting mit Laura hat mich so happy gemacht, Schule habe ich hingenommen, mir nicht jeden Morgen eingeredet wie wenig Lust ich habe und wie langweilig es ist. Wir haben die Kontrolle über unsere Gefühle, so schwer es auch ist, in vielen Situationen können wir bestimmen wie wir uns fühlen. Wenn man morgens aufsteht und von Anfang an mit einer offenen Einstellung in den Tag startet und zu dem steht was man tut, wird es ein toller Tag. Man darf sich selber nicht runterziehen. Jetzt wo die Schule nach einem sehr schönen Wochenende wieder angefangen hat, fällt es auch mir schwer und ich kann auch nicht jeden Tag als super fröhlicher Mensch aus dem Haus treten, das ist nicht möglich, aber man kann es versuchen.
Vielleicht mache ich da bald mal einen separaten Post zu, denn zu dem Thema habe ich mich in letzter Zeit sehr beschäftigt und vielleicht interessiert es ja auch einige von euch. Liebe Grüße!

1.11.14

20 facts about me


Ich bin ja überhaupt nicht der Typ für irgendwelche Blog-Nominierunggen oder der Gleichen. Ich finde dass es nicht zu meinem Blog passt und so wirklich Sinn ergeben hat es für mich auch nie. Vor längerer Zeit habe ich aber über ask.fm die Anfrage auf "5 Fakten über mich" bekommen, nach Monate langem Grübeln, was für Fakten es denn über mich gibt, habe ich die Frage gelöscht. Danach hat mein Gehirn sich irgendwie gemerkt, dass ich besser aufpassen muss was denn so typisch für mich ist und so sind doch noch einige Sachen zusammen gekommen, welche ich aber nie gebraucht habe. Dann wurde ich überraschender Weise von der lieben Alexa  für "20 facts about me" nominiert und dachte mir, jetzt mit einem neuem Design muss ich den mainstreamen Trend einfach mit machen und euch mal ein bisschen was über mich erzählen:

Untitled
(falls es an dem Design ein paar Probleme  hier und da geben sollte, ignoriert die einfach, die werden schnell wieder behoben) 
  • 1.   Da wo ich wohne fährt der Bus nur jede Stunde, kostet der Zug zur nächsten Stadt 6,60€ hin und zurück, fahre ich Morgens und Mittags manchmal länger als 30min mit einem Privatbus über Landstraßen zu meiner Schule, und Feste wie Maibaum aufstellen und Schützenfest sind das Größte. Es hat jedoch den Vorteil dass um unser Dorf überall Wälder und Nebenstraßen sind und ich genieße es morgens mit meinem Fahrrad zu einer Location zu fahren um etwas zu fotografieren und einfach nichts außer Vögel, Wind und den Boden unter meinem Fahrrad zu hören.
  • 2.   Laute Atem-und Schmatzgeräusche treiben mich in den Wahnsinn.
  • 3.   Zimt steht ganz oben auf der "Unglaublich lecker" Liste und ich nutze jede Gelegenheit es zu benutzen.
  • 4.   Mit 3 Jahren konnte ich Englisch sprechen, da mein Opa Engländer ist und meine Mutter damals regelmäßig mit mir nach England gefahren ist. Seit 11 Jahren war ich aber nicht mehr dort und einer meiner größten Wünsche ist es mal wieder nach England zu fahren.
  • 5.   Wenn wir schon dabei sein: Englisch ist mein bestes und liebstes Fach. "Sie hat's im Blut", sagt meine Mama immer :)
  • 6.   Ich gehöre nicht zu den Menschen die immer von Anderen umgeben sein müssen. Zu lange mit den selben Personen und ich werde extrem biestig. Ich beschäftige mich lieber alleine und verbringe die Zeit in meiner eigenen ruhigen Welt.
  • 7.   Meine Familie jedoch ist mir sehr wichtig und sie sind die einzigen Menschen die aus Punkt 6. ausscheiden. Wahrscheinlich weil sie mir den Freiraum geben den ich brauche, für mich da sind wenn ich Probleme oder Sorgen habe und mich verstehen und unterstützen wo sie können.♥
  • 8.   Mit 10 oder 11 Jahren habe ich mich mal Vegetarisch ernährt, in unserem Griechenland Urlaub jedoch damit aufgehört. Ein Fleisch Fan war ich noch nie wirklich, mit der Zeit habe ich immer weniger Fleisch gegessen und wenn ich auf eine Speisekarte geguckt habe, fielen Fleischgerichte für mich automatisch aus. So zu sagen war mein Unterbewusstsein schon vor mir Vegetarier. Nach längerem Nachdenken und Recherchieren habe ich Tiere als Nahrung ganz weggelassen, um der Umwelt, den Tieren und mir etwas gutes zu tun. Es fällt mir überhaupt nicht schwer auf Fisch uns Fleisch zu verzichten, theoretisch hat sich auch nicht viel für mich verändert. Ich fühle mich viel besser da kein ständig schlechtes Gewissen mich quält, nachdem ich ein Stück Fleisch oder Fisch gegessen habe. Genau so wenig wie mich jemand von meiner Ernährungsweise und meiner Einstellung abbringen kann, verurteile ich Fleisch- und Fischesser. Ich finde einfach jeder sollte die beste Ernährung für sich selber finde, aber auch wissen was und warum er was isst.
Untitled Untitled Untitled Untitled
(perücke!)
  • 9.   Ich hasse es offen zu lachen da meine Wangen sich in Hamsterbacken verwandeln und meine Augen zu kleinen Schlitzen werden lassen. Außerdem sieht meine Nase dann noch größer aus als sie eh schon ist und meine Zähne wollen sich einfach nicht zeigen lassen.
  • 10.   Bei Akustik Musik mit Gitarre und Klavier, vielleicht noch mit Schlagzeug, Geigen oder auch Orchester geht mein Herz auf und ein riesiges Grinsen geht über mein Gesicht wenn laute Gitarren und Klavier Töne durch meine Kopfhörer mein Herz erfüllen. Tom Odell ist dafür ein super Beispiel, oder Mumford&Sons, sie sind nicht unbedingt meine Lieblingsmusiker deren Stil beschreibt aber ganz gut was ich meine. Ich höre natürlich auch anderes, aber mit House, Dubstep und so nem Kram kann ich nicht so viel anfangen. (Falls ihr Spotify habt, hier ist eine meiner Playlists, falls ihr mal reinhören wollt) 
  • 11.   Mit 7 Jahren habe ich mir meine rechte Schulter gebrochen als ich beim Reitunterricht vom Pferd gefallen bin. Ich musste 6 Wochen mit einer Schlinge um der Schulter herumlaufen und danach habe ich für ein paar Jahre erstmal einen großen Bogen um Pferde gemacht. Ich finde es sind super schöne Tiere aber oben drauf sitzen ist mir nicht mehr ganz so geheuer.
  • 12.   Jeder der mich mit meiner Mama zusammen sieht erwähnt sofort dass ich ihr wie aus dem Gesicht geschnitten bin. Bin ich mit meinem Vater unterwegs passiert genau das Selbe. Ich finde ja dass ich meinem Vater ähnlicher sehe, wobei ich mir da auch nicht ganz so sicher bin :D
  • 13.   Der größte Teil meines Kleiderschrankes besteht aus dunkel blauen, meist gestreiften Sachen. Die Farbe kann man halt zu allem tragen! Außerdem trage ich zu fast allem einen Cardigan.
  • 14.   Wenn ich am Computer konzentriert irgendetwas mache, wie zum Beispiel Fotos bearbeiten fange ich unbewusst an irgendwelche Kabel an zu knabbern.
  • 15.   Ich hasse es, wenn mir die vordere Partie meiner Haare ins Gesicht fällt, ich diese alle paar Sekunden nach hinten streifen muss um jeden Abend wegen fettigen Strähnchen duschen gehen zu müssen. Deshalb halte ich meine vorderen Haare eigentlich immer mit einer Klammer nach hinten und bin wirklich froh eine Lösung für das höchst dramatische Problem gefunden zu haben ;)
  • 16.   Von der 6.ten Klasse bis zum Neujahr in Klasse 7 habe ich mir meine Haare fast jeden zweiten Tag geglättet, weil ich meine Locken so schrecklich fand. Was ich damals nicht wusste war dass meine Haare schrecklich kaputt davon werden und sie nicht mehr wachsen durch den täglichen Prozess. Seitdem habe ich meine Haare nie wieder geglättet, meine Friseurin ist die einzige die ich mit einem Föhn an meine Haare lasse und nach dem duschen spüle ich meine Haare immer mit kaltem Wasser noch mal durch. Glaubt mir, ich habe aus meinem Fehler gelernt!
  • 17.   Manchmal habe ich statt dem deutschem Wort für irgendetwas nur das englische Wort im Kopf und weiß in dem Moment auch nicht wie es übersetzt heißt. Es ist mir wirklich unerklärlich wie das passiert, immerhin kenne ich das deutsche Wort ja eigentlich...
  • 18.   Ich habe so etwas wie ein "Navigations-Gedächtnis", so nenne ich es jedenfalls. Ich finde Wege und Abkürzungen die ich vielleicht nur einmal oder noch nie benutzt habe, ich war zum Beispiel zwei Mal in Bremen, das erste Mal habe der Stadt nicht mal wirklich Aufmerksamkeit geschenkt (trotzdem ist sie sehr schön) und beim zweiten Mal brachte ich meine Freunde rechtzeitig zum Bus zurück, während diese längst nicht mehr wussten wo sie waren. So ist das meistens wenn wir mit der Schule Ausflüge machen. "Ach Hauptsache Paula ist dabei, dann finden wir eh zurück", so ähnlich sagt Jule das immer. :D
  • 19.   Die Lieder aus dem Film Moulin Rouge sind bei mir ständige Ohrwürmer und kommen mir, wie auch immer, immer wieder in den Kopf. Außerdem glaube ich Ewan McGregors Stimme ist eine der schönsten Stimmen die ich je gehört habe. (Wer den Film nicht kennt muss sich den mal anschauen!)
  • 20.   Harry Potter ist mein absoluter Lieblingsfilm und ich werde immer total hibbelig und meine Wort überschlagen sich meistens fast wenn ich anderen erklären darf warum was wie gekommen ist. Die Bücher waren auch unglaublich toll, das aller letzte habe ich jedoch nie zu Ende gelesen, weil ich einfach nicht will dass es zu Ende geht. Ich habe mir auch schon länger vor genommen alle noch mal in Englisch zu lesen, komme aber irgendwie nie dazu.
Untitled Untitled So das waren alle Facts. Ich kann euch sagen ich saß gestern von 14Uhr bis 23Uhr an diesem Post und ich frage mich gerade echt wie mir all diese Dinge über mich eingefallen sind, so aus dem nichts. Ich hoffe jedenfalls es war etwas informativ und nicht zu lang beschrieben. Bis zum nächsten Mal!
Die Nominierten:
Lara von Ostseekind
Ulli von Derweltfremd
Eva von Echtzeit
Powered by Blogger.